Gailtaler Speck g.g.A.

Fotocredit: GRÖ/GRM
Sujet der GenussRegion Gailtaler Speck g.g.A.
GRÖ/GRM

Wer wahrhaftigen Speck sucht, wird im Gailtal fündig; dort, wo sich die würzige Luft der Berge mit südlichen Winden mischt. Gut geräuchert und abgehangen spiegelt er den Charakter der Karnischen Region: kernig und bodenständig. Der Gailtaler Speck g.g.A. ist nicht einfach nur eine Spezialität – er ist ein Wegbegleiter, und das seit Jahrhunderten

Charakteristisch für den EU-geschützten Gailtaler Speck g.g.A sind seine rote Farbe und das schneeweiße Fett. Er weist einen mildsalzigen, gut ausgeprägten Pökel-, Räucher- und Fleischgeschmack auf, der leicht würzig ist. Der Speck aus dem Gailtal ist fest in der Konsistenz, zart im Biss und zergeht mürb auf der Zunge. Er wird mit grünen und roten Qualitätssicherungsplomben gekennzeichnet, damit man sofort erkennt, ob der Speck von bäuerlichen Familienbetrieben (grüne Plombe) oder von Fleischern produziert wird (rote Plombe).


Die Heimat des Gailtaler Speck g.g.A. wurde bereits 2005 als GenussRegion ausgezeichnet.

Fotocredit: NLW Tourismus/Hummer
Faszination Gailtaler Speck - Lerchenhof
NLW Tourismus/Hummer

Informationen bei

Gailtaler Speckverein
Albert Jank, Obmann
Götzing
9624 Egg
Tel. und Fax: +43 (0)650 4282000
E-Mail: albert.jank@gailtalerspeck.at
www.gailtalerspeck.at