Gurktaler Luftgeselchter Speck - Region

Das Gurktal

Der Fluss entspringt in den Gurktaler Alpen, nahe von Bretthöhe (2320 m) und Turracher Höhe (1783 m), die die Weststeiermark mit Kärnten verbindet. Auf ihrem 120 km langen Weg zur Drau durchfließt die Gurk die Ebene Reichenau, das Krappfeld und das Klagenfurter Becken und mündet östlich von Klagenfurt.

In diesem ursprünglichen Tal im Herzen Kärntens findet man eine Vielzahl an Kult- und Kulturstätten, angeführt vom weltbekannten Gurker Dom, aber auch Schlösser, uralte Bauernhöfe und Gendenkstätten, Pilgerpfade und vieles mehr.

Die Verbindung von Tradition, Einheit mit der Natur, dem Wissen wertvolle und natürliche Lebensmittel herstellen zu können, entsteht hier im 1. Europäischen Klimabündnistal, der „Gurktaler Luftgeselchte Speck“. 

 

Folgende Gemeinden gehören zur GenussRegion Gurktaler Luftgeselchter Speck:

Feldkirchen in Kärnten, Glödnitz, Gnesau, Gurk, Reichenau, Steuerberg, Straßburg und Weitensfeld im Gurktal.

 

Geographische Darstellung der definierten GenussRegion

Fotocredit: GRM
geographische Darstellung der GenussRegion Gurktaler Luftgeselchter Speck - Gebiet in Österreich
GRM

Fotocredit: GRM
geographische Darstellung der GenussRegion Gurktaler Luftgeselchter Speck
GRM