Lavanttaler Apfelwein VMCC

Fotocredit: Sujet
Lavanttaler Apfelwein VMCC
Sujet

Das Lavanttal ist geprägt von wunderschöner Landschaft und mildem Klima. Vor allem im Frühjahr ist die Aussicht auf über eine halbe Million blühender Apfelbäume ein wahrer Genuss. Mitten im Herzen dieses gleichnamigen Tales liegt die Marktgemeinde St. Paul.

Die Geschichte des Zogglhofes ist eng verbunden mit dem Stift St. Paul. Schon 1650 wurde das Land, auf dem die alten Stallungen stehen, vom Stift erworben. Bis ins Jahr 1960 wurde der Hof mit wenigen Unterbrechungen vom Stift bewirtschaftet. Heute beherbergt das alte Gemäuer eine kulinarische Kostbarkeit:
Das Kompetenzzentrum der Mostbarkeiten. Der Verein „Mostbarkeiten“, eine Gemeinschaft von Bauern aus der Region, hat 1995 mit der Revitalisierung des Hofes begonnen. Heute tritt man hier in eine exklusive Galerie ein. Most, Obstsaft und Essig sind die Kostbarkeiten, die in dem liebevoll adaptierten Gutshof präsentiert werden.

Die alten Apfelsorten wie Bohnapfel, Marschanska, Brünnling oder Renetten werden im Lavanttal zu Kostbarkeiten verarbeitet. In den Streuobstgärten wird das Obst meist händisch von den Bäumen geschüttelt und aufgelesen. Entscheidend für die Qualität sind die Pflege der Streuobstbäume, der optimale Erntezeitpunkt und die rasche Weiterverarbeitung. Der Most ist das traditionsreichste Produkt des Lavanttales. Er wird aus den verschiedenen Apfelsorten vergoren und weist einen geringen Alkoholgehalt auf. Dadurch ist er gesund und bekömmlich. Im Apfelwein finden sich sortenreine Äpfel. Je nach Sorte reichen die Geschmacksnuancen von intensiv bis zurückhaltend und von resch bis lieblich.


Lavanttaler Apfelwein wurde 2005 als GenusRegion ausgezeichnet.

Informationen bei

Kompetenzzentrum Zogglhof
Hans Köstinger
Hundsdorf 2, 9470 St. Paul
Tel.: 04357-3141
mostbarkeiten@gmx.at
www.mostbarkeiten.at