Nockberge Almrind

Fotocredit:
Nockberge Almrind

Fotocredit: GRÖ/Werner Krug
GenussRegion Nockberge Almrind: Spaziergang auf der Alm
GRÖ/Werner Krug
Mit dem Titel „Grüne Inseln im steinernen Meer“ wurden die Nockberge in der ORF-Dokumentation Universum vorgestellt.

Als einzigartige, mit grünen Almmatten überzogene Natur- und Kulturlandschaft präsentieren sich die Nockberge im Norden Mittelkärntens, abgegrenzt im Westen durch das Liesertal, im Süden durch das Gegendtal sowie im Osten durch das Gurktal. Eine große Vielfalt an Gräsern und aromatischen Almkräutern sowie der intakte Lebensraum für Tier und Mensch sind die Eckpfeiler des in diesem Gebiet im Jahr 1887 eingerichteten Nationalpark Nockberge.

In dieser Region wächst das „Nockberge Almrind“ heran. Qualität durch naturnahe Haltung und verpflichtende Sommerweide auf einer der Almen im Nockgebiet schaffen die Basis für gut trainierte, gesunde Tiere. 14 innovative Bauern sorgen mit ihren Mitarbeitern bei der bäuerlichen Vermarktung Nockfleisch (BV Nockfleisch) für die Produktion von hochwertigen Lebens- bzw. Genussmitteln nach alt hergebrachten bäuerlichen Rezepturen.

Die wertvollen Produkte der BV Nockfleisch sind erhältlich in den Verkaufsstellen in Patergassen (ganzjährig) sowie der ehemaligen Fleischerei Taferner in Himmelberg (ganzjährig) und direkt an der Nockalmstraße im Bauernladen Eisentalhöhe (in den Monaten Mai bis Oktober). Darüber hinaus können Besucher das „Nockberge Almrind“ in der hochwertigen, qualitätsbewussten Gastronomie der Region Nockberge genießen.

Nockberge Almrind wurde 2007 als GenussRegion ausgezeichnet.

Informationen bei:
Robert Maierbrugger, Koordinator
9564 Patergassen
Tel: 04275/301
Email: robert.maierbrugger@utanet.at
www.nockfleisch.at