Retzer Land Kürbis

Fotocredit:
Retzer Land Kürbis

Seit fünfzehn Jahren werden hier im Retzer Land Kürbisse kultiviert und wirtschaftlich genutzt. Das seinerzeitige „Arme-Leute-Essen“ Kürbis hat Einzug in die moderne Küche gehalten. Auch über die Kürbissaison hinaus ist der Kürbis fest im Speiseplan der Bevölkerung verankert und findet sich in den Menükarten der Gastronomie. Eine Vielzahl von Zubereitungsmöglichkeiten garantiert gesunde und abwechslungsreiche Speisen für jeden Geschmack.

Neben den Speise- und Zierkürbissen werden auf rund 500 Hektar auch Ölkürbisse angebaut. Die Anbaufläche vergrößert sich kontinuierlich, weil Gäste und Einheimische „auf den Geschmack“ gekommen sind. Dem Kürbis oder auch „Bluza“, wie er im Volksmund liebevoll genannt wird, widmet man sogar jährlich ein eigenes Fest.

Ende Oktober ist dann alles auf den Beinen, um der „größten Beere“ der Welt zu huldigen. Dann wird nicht nur rund um den Kürbis aufgekocht, er dient vor allem auch Dekorationszwecken. Die ausgehöhlten und beleuchteten Kürbisse sind herrlich anzusehen.

Sanfte Hügellandschaft, idyllische Weingärten, Kellergassenromantik und der Besuch der endlosen unterirdischen Gänge von Retz sind die typischen Zutaten für einen Aufenthalt im Retzer Land. Und als Draufgabe gibt´s Köstlichkeiten rund um den Kürbis.
 

Informationen bei:
Retzer Land GmbH
Mag. Silvia Köhrer, Koordinatorin
Hauptplatz 30
2070 Retz
Tel.: 02942 20010
Fax: 02942 20010-20
office@retzer-land.at
www.retzer-land.at