Tullnerfelder Schwein - Produkt

Besonderheiten des Produktes

Fotocredit: 5
5
5
Im Tullnerfeld, welches sich von Krems an der Donau im Westen bis zur Wiener Pforte im Osten erstreckt und im Norden vom Wagram und im Süden vom Wienerwald umrahmt wird, hat Schweinehaltung seit Generationen Tradition. 
Gewachsene bäuerliche Strukturen in der Ferkelerzeugung und der Schweinemast verbunden mit im wesentlichen aus der Region stammenden Futtermitteln veredeln das Schwein zum Genussprodukt.  
Die geregelte Haltung, eine professionelle Schlachtung sowie die in der Region stattfindende Be- und Verarbeitung ermöglichen erlesene Qualität. Das Tullnerfeldschwein, das in vielfältigen Produkten und -variationen seinen Weg zum Verbraucher findet, vereint geradezu beispielhaft jahrzehntelang gereiftes Wissen in der landw. Urproduktion mit größter handwerklicher Kunst in der Verarbeitung.   
     
Der Verbraucher, der Gastwirt, der kulinarisch anspruchsvolle Gast, sie alle finden in den lukullischen Variationen ein unmittelbar mit der Region Tullnerfeld verbundenes Genussangebot. 
 
“kurze Transportstrecken, Wertschöpfungsketten in der Region, Kundennähe, regionstypischer Genuss“