Wachauer Marille g.U. - Rezepte

Mutti’s beste Wachauer Marillenknödel

Fotocredit: Foto: Tanzer-Aufreiter Ilse
Wachauer Marille g.U.
Foto: Tanzer-Aufreiter Ilse
Die Zutaten reichen für ca. 100 Stk. Marillenknödel – wir essen soviel wir schaffen frisch, (Harald ist 10 Stück!) die restlichen Knödel frieren wir ein – schmecken auch später herrlich!
Beim Einfrieren zuerst auf einer Tasse auflegen und frieren lassen, dann in Säcke oder Dosen füllen. Die gefrorenen Marillenknödel in kochendes Wasser einlegen und 20min leicht wallend kochen lassen.

 

Zutaten für die Knödel:

  • Ca. 3kg gekochte, ausgekühlte Erdäpfel - Mutti kocht sie am Vortag
  • 1kg Topfen
  • 4 Eier
  • 250g Butter
  • Ca. 200g Erdäpfelmehl
  • Ca. 300g Tafelgrieß´
  • Ca. 750g Mehl
  • Prise Salz
  • Ca. 100 Stk. Mokkawürfel
  • Ca. 100 Stk. Wachauer Marillen

Die ausgekühlten Erdäpfel fein reiben und mit den übrigen Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten. Der Teig ist richtig, wenn er nicht mehr an den Fingern klebt. Eine Rolle formen und gleichmäßige Stücke schneiden.

Die Marillen auf einer Seite einschneiden, den Kern entfernen und einen Mokkawürfel einfüllen. Mit dem Teig umhüllen und zu gleichmäßigen Knödeln formen.

In leicht gesalzenem Wasser 15min leicht wallend kochen lassen. In der Zwischenzeit die Brösel zum Bestreuen oder Wälzen vorbereiten.

Zutaten für die Brösel:

  • 1 EL Butter flüssig machen
  • 100g Semmelbrösel
  • 100g Kristallzucker
  • 100g geriebene Mandeln
  • Vanillezucker

Mutti's Marillen-Topfen-Strudel

Fotocredit: Foto: Tanzer-Aufreiter
Wachauer Marille g.U.
Foto: Tanzer-Aufreiter
Germteig:
375g Mehl auf die Arbeitsfläche sieben und in der Mitte eine Grube machen, 1 Prise Salz außen drüberstreuen 1/8 l Milch und 1EL Zucker in die Mehlgrube geben und 1 P. Germ hineinbröseln. Rasten lassen bis das Dampfl in der Mitte eine Haube macht.

In der Zwischenzeit 75 g Butter und 2 Dotter schaumig rühren, Vanillezucker, Zitrone und Rum dazugeben und mit dem Mehl und Dampfl zu einem glatten Teig verarbeiten.
Während dieser wieder rastet die Topfenfülle zubereiten.

Marillen-Topfen-Fülle:
150g Butter und 100g Staubzucker schaumig rühren
3 Eiklar zu Schnee schlagen, 100g Kristallzucker einrühren und mit dem
Butterabtrieb vermengen.
Zitrone, Vanillezucker, Rumrosinen und 2 P. Topfen dazugeben.
Den Teig dünn ausrollen, Topfenfülle in der Mitte einfüllen und mit frischen
halbierten Wachauer Marillen belegen. Den Teig zu einem Strudel
zusammenklappen, mit flüssiger Butter bestreichen und bei
ca. 160° ½ Stunde backen lassen, Rohr abdrehen und ca. ¼ Stunde fertig backen.

Wir servieren den Strudel mit Marillenröster!
Gutes Gelingen und Guten Appetit!