Waldviertler Graumohn g.U. - Rezepte

Waldviertler Mohnkochbuch

Fotocredit: Foto: Waldviertler Mohnkochbuch
Waldviertler Graumohn g.U.
Foto: Waldviertler Mohnkochbuch
Das erste Waldviertler Mohnkochbuch bietet auf seinen 176 Seiten einen umfangreichen Überblick über den Waldviertler Graumohn und seine vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten in der Küche.

Ausgewählte, schmackhafte Mohnrezepte werden in ansprechenden Bildern gezeigt und beschrieben. 

Mohn / Genussvolle Eindrücke und Feine Rezepte,
Zinner, Hannelore,
Friedersbach - Oberwaltenreith,
1993, 3. Auflage, 176 Seiten, durchgehend färbig, ISBN: 3-9501143-0-0

Erhältlich im Buchhandel, in den Waldland Geschäften sowie im Onlineshop unter shop.waldland.at


Rezepte mit Mohn

Ein Mohn-Rezept zum Ausprobieren vom Mohnwirt, Armschlag:

Weißmohnauflauf mit warmer Kirschsauce

Fotocredit: Foto: Waldviertler Tourismus
Waldviertler Graumohn g.U.
Foto: Waldviertler Tourismus
Zutaten (8 Portionen): 140 g Butter, 140 g gem. Weißmohn, 40 g Milch, 6 Dotter, Vanillezucker, 140 g Kristallzucker, 2 Semmeln, 6 Eiklar, 40 g Brösel, etwas Zitronenschale.
 
Zubereitung: Semmel in heißer Milch einweichen. Butter mit 1/3 Zucker und Dotter schaumig rühren. Passierte Semmel dazugeben und steif geschlagenen Schnee aus Eiklar und restlichem Zucker gemeinsam mit Mohn-Bröselmischung vorsichtig unterheben. Die Masse in befettete und mit Kristallzucker bestreute Wasserbadformen füllen und im Wasserbad bei 200° C ca. 45 Minuten garen. Aus dem Rohr geben, auf Teller stürzen und mit warmer Kirschsoße und Schlagobers anrichten. Mit gemahlenem Weißmohn bestreuen und servieren.
Kirschsoße: 600 g Kirchen entkernen, mit etwas Wasser (eventuell Kirschwasser), 2 EL Honig, Zucker nach Belieben, 2 cl Cognac oder Cointreau, etwas Orangensaft und Zitronensaft – kurz aufkochen lassen und mit einem Löffel Maizena binden. 
  
Viele weitere köstliche Rezepte zum Kochen mit Waldviertler Graumohn finden Sie unter www.mohnwirt.at 
 
Schlagen Sie auch in der Rezepte-Sammlung der Niederösterreichischen Wirtshauskultur nach www.wirtshauskultur.at