Waldviertler Kriecherl

Fotocredit:
Waldviertler Kriecherl

Das „Kriecherl“ blickt im Waldviertel auf eine lange Tradition zurück und wurde hier schon seit jeher geerntet und verarbeitet. Diese kleine „Pflaume“ mit ihrer leuchtend grün-gelben Farbe verspricht einen traumhaft süß-fruchtiges Geschmack mit einem zart-sauren Kick. An wilden Obstbäumen gedeihen die schmackhaften Aromakugeln, die zu Marmeladen, Mehlspeisen und duftenden Beilagen verarbeitet werden können.

Aufgrund der im definierten Gebiet vorherrschenden klimatischen Verhältnissen ist die Kriecherlfrucht eine der wenigen nicht veredelten Obstarten des Waldviertels, welche seit je her verarbeitet wurde. Die Produktvielfalt wird stetig mehr, da das Kriecherl in der Region immer mehr an Bedeutung gewinnt. Schon die älteren Generationen haben das Kriecherl in der Küche geschätzt. So gibt es überlieferte Rezepte von Suppen über Koch, Marmeladen, Röster, Most bis hin zu Kompott.

Heute findet man in einigen Gasthäusern und Heurigen in der Region vorwiegend Kriecherlsaft, Kriecherlschnaps und Kriecherllikör.

Das Waldviertler Kriecherl wurde am 28. Jänner 2014 als GenussRegion ausgezeichnet.

 

Informationen bei:

Verein GenussRegion Waldviertler Kriecherl
Christian Bisich, Obmann
Rappottenstein 12
3911 Rappottenstein
Tel: 02828/7666
Mobil: 0680/2147135
E-Mail: info@kriecherl.at  
Web: www.kriecherl.at