Buchkirchner-Schartner Edelobst

Fotocredit:
Buchkirchner-Schartner Edelobst

Eng verzahnt ist das Flach- und Hügelland von Buchkirchen bei Wels mit Scharten, der einzigen herausragenden topografischen Erhöhung zwischen Wels, dem Eferdinger Becken und dem Linzer Zentralraum. Nicht von ungefähr ist die Landschaft geprägt von den Edelobstkulturen, sind doch Buchkirchen und Scharten die größten Obstbaugemeinden Oberösterreichs.

Ein Drittel aller oberösterreichischen Tafeläpfel kommt aus der Obstregion Buchkirchen – Scharten. Der traditionelle Kirschenanbau in Scharten, der die klein strukturierte Landschaft über Oberösterreich hinaus bekannt gemacht hat, erlebt eine neue Blüte. Zahlreiche Anlagen zieren die Landschaft. Nirgendwo findet man Kirschen so konzentriert wie hier.
Das milde Klima der Obstregion Buchkirchen – Scharten lässt aber auch Zwetschken, Marillen und Birnen reifen. Warme Herbsttage verleihen dem Obst im Wechselspiel mit kühlen Nächten ihr arttypisches Aroma. Traditionell werden in der Region Erdbeeren und Heidelbeeren kultiviert. Die Obstbauern und die regionale Wirtschaft sind bemüht, dem Konsumenten neben hochwertigem Edelobst auch ein Naturerlebnis in lieblicher Landschaft zu bieten. Die Region Buchkirchen-Scharten Obst – knapp 20 Minuten von Wels und Linz entfernt – lädt dazu herzlich ein.

Das Buchkirchner-Schartner Edelobst wurde im Jahr 2006 als GenussRegion ausgezeichnet.

Informationen bei:
Heimo Strebl, Koordinator
4020 Linz
Tel: 0732/69021408
heimo.strebl@lk-ooe.at