Bramberger Obstsaft

Fotocredit:
Bramberger Obstsaft

In zahlreichen Hinweisen über die historische Entwicklung des Obstbaus im Pinzgau wird Bramberg als der beste Platz für das Gedeihen und Pflanzung von Fruchtbäumen bezeichnet. Bereits um 1850 werden in Berichten die kultivierten Apfelsorten Zwiebler, Borsdorfer, Weinling und Spitzling erwähnt, aber auch eine Vielfalt an diversen Birnensorten ist schon vorhanden, z. B. Rotbirne (Salzburger Birne) oder Kaiserbirne.

Das heutige Projekt „Obstpresse“ umfasst die Gemeinde Bramberg sowie die Gemeinden Hollersbach, Krimml, Neukirchen und Wald im Oberpinzgau. Im Zuge dieses Projektes können Im im Smaragddorf Bramberg in der modernen Obstpresse auch Kleinmengen verarbeitet werden. Womit auch jeder Hobbygärtner seine selbst geernteten Früchte zu seinem eigenen Obstsaft verarbeiten lassen kann. Die Äpfel und anderes Obst werden gewaschen, zerhäckselt und gepresst. Der Saft kommt dann in die Zentrifuge, in der die Apfel- oder Obstteilchen (Satz) aus dem Saft geschleudert werden. Anschließend wird der Saft auf ca. 75 Grad Celsius erhitzt und in 3l, 5l oder 10l „Bags in Box“ oder in Fässer abgefüllt. Das Aroma bleibt vollkommen erhalten, weil der Saft sanft und langsam erhitzt wird. In der „Bag in Box“ hält sich der naturtrübe Apfel- oder Obstsaft über Jahre frisch und kann bis zu drei Monate nach dem Öffnen genossen werden.

Die Gemeinden der GenussRegion Bramberger Obstsaft befinden sich am Talboden der Salzach, die sich in West-Ost Richtung erstreckt. Nördlich des Tals beginnen die Kitzbüheler Alpen, die sich mit sanften Hängen und Erhebungen bis etwa 2000m ausgezeichnet für den Wintertourismus eignen. Südlich der Salzach erstrecken sich die Hohen Tauern mit den höchsten Bergen Österreichs (bis 3700m). Große Teile dieses Gebiets, das 1984 zum Nationalpark erklärt wurde, sind sehr attraktiv für den Sommertourismus.
 

Der Bramberger Obstsaft wurde im Jahr 2007 als GenussRegion ausgezeichnet.
 

Informationen bei:
Obst- und Gartenbauverein Bramberg
Wilhelmstall beim Museum Bramberg
5733 Bramberg am Wildkogel
Toni Lassacher, Obmann
Tel.: +43(0)676/843225505
www.obstpresse.at

Verein TAURISKA – Leopold Kohr-Akademie
Christian Vötter
Kammerlanderstall, Künstlergasse 15a
5741 Neukirchen am Grossvenediger
Tel.: +43(0)6565/6145
Fax: +43(0)65656145-4
E-Mail: office@tauriska.at 
Web: www.tauriska.at