Großarltaler Bergbauernkäse - Tourismus

Fotocredit: Tourismusverband Großarltal
Hüttschlag im Großarltal
Tourismusverband Großarltal
Großarltal – Das Tal der Almen
Urlaubsglück zu jeder Jahreszeit

Das Großarltal im Sommer

Sie schmeckt schon anders, die Jause auf der Alm. Echter, intensiver, voller Naturgenuss und Lebenskraft. Und immer mit Ausblick auf die herrliche Bergwelt im Nationalpark Hohe Tauern.

Während unten im Tal noch Ruhe herrscht, haben die Sennleute oben auf den rund 40 Almen von Großarl und Hüttschlag schon alle Hände voll zu tun: Erst werden die Tiere versorgt, dann bereiten sie nach uralten Rezepten aus Großmutters Zeit Käse und Butter. Gleichzeitig mit den ersten Sonnenstrahlen kommen auch schon die ersten Wanderer und Mountainbiker. Sie stärken sich auf ihren Wegen durch blühende Bergwiesen, zu glasklaren Bergseen und auf aussichtsreiche Gipfel.

Fotocredit: Tourismusverband Großarltal
Tourismusverband Großarltal

Erleben Sie im Großarltal den Charme 40 gemütlicher Almhütten, den Duft blühender Bergwiesen, die Reinheit glasklarer Bergseen, das atemberaubende Panorama im Nationalpark Hohen Tauern und das nachweislich beste Wanderangebot im Salzburger Land. Im Großarltal erwarten Sie im Sommer gesamt 400 km markierte Wanderwege, 140 km ausgeschilderte Mountainbikestrecken, ein umfangreiches Quartierangebot vom Luxus-Wellnesshotel bis hin zu Urlaub auf dem Bauernhof. Ein besonderes Erlebnis sind stets die geführten Sonnenaufgangswanderungen und das Programm von Berg-Gesund. Das neue Sport- & Freizeitzentrum mit Erlebnisschwimmbad und Salzburgs größtem Almenspielplatz „Gaudi-Alm“ sorgt mitten im Ortszentrum von Großarl für reichlich Abwechslung für die ganze Familie.

Und wer sich den Geschmack des Salzburger Almsommers mit nach Hause nehmen will, für den gibt es seit dem Sommer 2012 ein ganz besonderes Angebot: Lüften Sie die „Großarltaler Almgeheimnisse“. Sammeln Sie sich dabei Ihr eigenes Kochbuch mit herzhaften, süßen und „geistreichen“ Rezepten. Auf jeder Almhütte auf jenem Teil des Salzburger Almenweges, der durch das Großarltal verläuft, erhalten Wanderer Rezepte – quasi die Geheimtipps der jeweiligen Sennerinnen. Mit jeder einzelnen Wanderung wächst diese Rezeptsammlung somit zu einem wertvollen Kochbuch an.
 

Fotocredit: Tourismusverband Großarltal
Kirche Hüttschlag in einer Winternacht
Tourismusverband Großarltal
Das Großarltal im Winter

Weite Hänge, breite Pisten und modernste Aufstiegshilfen – das ist das Skigebiet Großarltal-Dorfgastein. Die Abfahrten sind vielfältig, die Pistenpflege ist vorbildlich. Gemütliche Skihütten, Schneebars und Sonnenterrassen laden zu Einkehrschwung und Après Ski. Ein Skigebiet also für besondere Ansprüche - für alle Könnerstufen und jeden Geschmack. Skihungrige kommen auf der Skischaukel Großarltal-Dorfgastein somit voll auf ihre Rechnung. Und wer gerne den gesamten Großraum Ski amadé kennen lernen will, den erwarten mehr als 760 bestens präparierte Abfahrtskilometer und rund 270 Liftanlagen.

Fotocredit: Tourismusverband Großarltal
Rodeln im Großarltal
Tourismusverband Großarltal
Dass man hier am Eingang zum Nationalpark Hohe Tauern aber auch die Natur in vollen Zügen genießen und ausgedehnte Touren in herrlicher Winterlandschaft unternehmen kann, wissen die Wenigsten. So gilt das Großarltal mit seinem Bergsteigerdorf® Hüttschlag und seinen ausgedehnten Almflächen als echter Geheimtipp für Naturgenießer und Skitourengeher. Aber auch Schneeschuhwanderer und Langläufer kommen hier voll auf ihre Rechnung. Einfach einmal Auszeit von der Hektik des Alltages nehmen und in der herrlich verschneiten Winterlandschaft die Stille der Natur genießen.

 

Fotocredit: Tourismusverband Großarltal
Pferdekutschenfahrt im Großarltal
Tourismusverband Großarltal
Informationen erhalten Sie gerne beim

Tourismusverband Großarltal
Gemeindestraße 6, 5611 Großarl
Tel.: +43 (0)6414 281
Fax +43 (0)6414 8193
E-Mail: info@grossarltal.info
Web: www.grossarltal.info