Tennengauer Almkäse - Region

Fotocredit: 5
5
5

Dort, wo der Käse ganz besonders schmeckt

Südlich der Stadt Salzburg, am Fuße der Osterhorngruppe, liegt der Tennengau. Der jüngste von fünf Gauen Salzburgs deckt sich mit dem politischen Bezirk Hallein. Bayern und das oberösterreichische Salzkammergut sind neben dem Flachgau und dem Pongau seine unmittelbaren Nachbarn. Das subalpine Klima beschert der Region lange Winter und kurze, eher kühle Sommer. Die einzigartige Kulturlandschaft ist durch Bergweiden und -wiesen geprägt, die sich auf einer Höhe von 1000 bis 1700 m Seehöhe erstrecken. Neben Alpenaster, Alpenleinkraut und Engelwurz formen Enziangewächse und Blutweidrich die besondere Bergflora des Tennengaus. Diese Artenvielfalt bildet die Basis für die regionale Almwirtschaft. Es ist ihr Aroma, das den Tennengauer Almkäse so besonders macht. Zusätzlich dienen Streuobstwiesen zur Gewinnung von Grünfutter und Heu.
 

Folgende Gemeinden gehören zur GenussRegion Tennengauer Almkäse

Abtenau, Adnet, Annaberg-Lungötz, Bad Vigaun, Golling, Hallein, Krispl, Kuchl, Oberalm, Puch, Russbach, St. Koloman, Scheffau und St. Martin a. Tgb
 

Geographische Darstellung der definierten GenussRegion

Fotocredit: GRM
geographische Darstellung der GenussRegion Tennengauer Almkäse - Gebiet in Österreich
GRM

Fotocredit: GRM
geographische Darstellung der GenussRegion Tennengauer Almkäse
GRM