Tennengauer Almkäse - Rezepte

Rahmsuppe vom Magdalenenkäse mit Jungzwiebeln und Croutons

Zutaten:

  • 40 g Butter
  • 20 g Zwiebel
  • Knoblauch
  • Kümmel
  • 100 g gelbe Rüben (in kleine Würfel geschnitten)
  • 2 l Rindsuppe
  • 200 g Magdalenenkäse
  • 1/2 l Schlagobers
  • 400 g Schwarzbrotwürfel
  • 50 g Butter

Zwiebel in Butter anschwitzen, gelbe Rüben, Knoblauch und Kümmel dazugeben, kurz durchschwenken. Mit Rindsuppe auffüllen und weich kochen. Magdalenenkäse und Schlagobers zugeben, 5 Minuten kochen lassen und fein aufmixen. Mit gerösteten Brotwürfeln und gebratenen Jungzwiebeln gefällig anrichten.


KÄSE-AUFLAUF - leichter und luftiger
kann man Käse nicht genießen!


Zutaten:

  • 60 g Butter
  • 30 g Mehl
  • 1/4 l Milch
  • 1/2 TL Salz
  • frisch gemahlener Pfeffer
  • etwas geriebene Muskatnuss
  • 2 EL Sahne
  • 5 Eigelb
  • 150 g geriebener Emmentaler
  • 5 steifgeschlagene Eiweiß
  • Butter zum Fetten der Form

Die Butter in einer Kasserolle zerlaufen lassen und dann erst das Mehl hinzufügen. Bei schwacher Hitze wie bei einer Mehlschwitze etwa 2 bis 3 min. kräftig rühren. Die Milch nach und nach unterrühren. Alles würzen, aufkochen und 15 min. leise köcheln lassen. Mit dem Schneebesen durchrühren, dabei am Topfboden entlang fahren, um ein Ansetzen zu verhindern. die Sahne zugießen. Die Eier trennen und die Eigelbe nach und nach unterrühren. Erst wenn ein Eigelb ganz untergemischt ist, das nächste zugeben. Den geriebenen Käse zuletzt zugeben. Die Masse in eine Rührschüssel umfüllen und etwas abkühlen lassen. Das zu steifem Schnee geschlagenen Eiweiß mit einem Spatel unter die noch lauwarme Käsesauce heben. Den fertigen Teig in den vorgeheizten Backofen schieben. Bei 180 Grad 20 Min. auf unterer Schiene backen, dann 20-25 Min. bei 200 Grad. Der Auflauf ist fertig, wenn er kräftig gebräunt und hoch aufgegangen ist. Sofort servieren!


Käsespatzen mit Rauchkuchlkas

Zutaten:

  • 500 g Dinkelvollkornmehl fein gemahlen
  • 2 TL Salz
  • 3 Eier
  • 3/8 l lauwarmes Wasser
  •  2 l Wasser
  • 2 EL Öl
  • 4 TL Salz
  • 200 g Rauchkuchlkas gerieben
  • 40 g Butter
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 1 feingehackter Zwiebel

Dinkelmehl mit Salz, Eiern und Wasser zu einem glatten Teig verrühren. Mit der Spätzlepresse ins kochende Salzwasser pressen. Einmal aufkochen lassen, mit dem Sieblöffel herausnehmen und gut abtropfen lassen. mit kaltem Wasser abschrecken. Zwiebel in Butter goldgelb dünsten, die Spätzle darin schwenken, mit Salz und Pfeffer herzhaft abschmecken und mit dem geriebenen Käse bestreuen. Reichlich Schnittlauch darüber streuen. Die Spätzle müssen so durchhitzt sein, dass der Käse schmilzt. Dazu passt vorzüglich grüner Salat und Gemüse.