Ennstal Lamm - Sicherheit & Kontrolle

Mit dem Kauf des Leitproduktes der GenussRegion Ennstal Lamm können Sie sicher sein:

  • Sie halten ein regionales Qualitätsprodukt in den Händen
  • Das Ennstal Lamm ist geboren, aufgewachsen und geschlachtet im Ennstal (in der GenussRegion Ennstal Lamm)
  • Eine interne und externe Kontrolle der Lämmer findet regelmäßig statt

Interne Kontrolle

100 % der Landwirte werden vom Kontrollausschuss des Vereins jährlich einmal kontrolliert. Zur Kontrolle gehört unter anderem der nachvollziehbare Mengenfluss, das Alter der Tiere, die Einhaltung der Weide-/Alm- und Stallhaltung, das betriebseigene Futtermittel.

Die Lämmer der GenussRegion Ennstal Lamm bekommen ihre Ohrmarke bereits in den ersten 7 Tagen nach der Geburt, was die gesetzlichen Regelungen bei weitem überschreitet und die Nachvollziehbarkeit deutlich erhöht.

Für die interne Kontrolle benennt der Verein Kontrolleure, welche hierzu eine

  • ausreichende Qualifikation besitzen
  • frei von Interessenskonflikten sind und
  • über eine Schulung zu der Kontrollaktivität verfügen, um ordentliche Kontrollen sicherstellen zu können.

Wenn keine Eigenkontrolle geplant ist bzw. realisiert werden kann, dann muss diese Kontrolle von der externen Kontrollstelle agroVet durchgeführt werden.

Die Kontrollen müssen zeitgerecht erledigt werden.

Sämtliche Kontrollergebnisse müssen im Kontrollausschuss des Vereins aufliegen.

Im Falle von Abweichungen sind nachweislich dokumentierte Korrekturmaßnahmen einzuleiten bzw. bei Notwendigkeit Sperren ausgesprochen werden.

Der Kontrollausschuss muss sicherstellen, dass das Eigenkontrollsystem funktioniert und relevante Abweichungen an die Kontrollstelle agroVet weiterleiten.

Der Verein hat Zu- und Abmeldungen der Landwirte stets unmittelbar an die Kontrollstelle zu melden.

Externe Kontrolle durch agroVet

Die Kontrollstelle agroVet führt auf der Ebene Landwirtschaft bei 25% der Betriebe eine Überkontrolle durch.

Diese Kontrolle dient im Wesentlichen dazu das Eigenkontrollsystem sicherzustellen. Dementsprechend müssen die Kontrollberichte der Eigenkontrollen und etwaige Korrekturmaßnahmen der agroVet vorgelegt werden. Die Überkontrolle wird risikobasierend durchgeführt.

Sofern das Ergebnis der Eigenkontrollen und Überkontrollen Spezifikationskonform ist, kann hierzu eine Zertifizierung ausgesprochen werden.

Nur positiv zertifizierte Betriebe dürfen der Lämmer als GenussRegions-Produkt Ennstal Lamm deklarieren (Warenbegleitpapieren).

Verarbeitung (Schlachtung, Zerlegung, Handel): Die Kontrollstelle agroVet führt auf Ebene Verarbeitung bei 100% der Betriebe eine jährliche Kontrolle durch.

Sofern das Ergebnis dieser Kontrollen Spezifikationskonform ist, kann hierzu je Betrieb  eine Zertifizierung ausgesprochen werden.

Die Verarbeiter dürfen für die Verarbeitung von Ennstal Lamm. welche nachfolgend auch als solche deklariert wird, nur Tiere/Waren von zertifizierten Betrieben verwenden. Hierzu muss vor der Übernahme der Tiere/Ware ein aktuell gültiger Zertifizierungsnachweis zu den Lieferanten aufliegen. Zudem müssen die Tiere/Waren in den Warenbegleitpapieren als solche auch nachvollziehbar deklariert sein.

Der Verein hat Zu- und Abmeldungen der Verarbeiter zu dieser Spezifikation stets unmittelbar an die Kontrollstelle zu melden.

Verein: Die Kontrollstelle AgroVet führt beim Verein eine jährliche Systemkontrolle durch. Stichproben nur bei risikobedingter Notwendigkeit.

Sofern das Ergebnis dieser Kontrollen Spezifikationskonform ist, kann hierzu dem Verein eine Zertifizierung ausgesprochen werden.