Feldbacher Honig

Fotocredit: GRM
Sujet der GenussRegion Feldbacher Honig
GRM

Wenn es in der GenussRegion Feldbacher Honig an die Produktion geht, pfeifen nicht nur die ImkerInnen vor sich hin, die Bienen summen auch noch dazu. Am östlichen Ufer der Raab, wo Blumen und Pflanzen ideale Bedingungen zum Wachsen haben, dort haben die fleißigen Bienchen auch einiges an Arbeit. Denn hier wird der regionale Feldbacher Honig - das Gold der etwas anderen Art - gewonnen. Das Wort Honig stammt übrigens vom indogermanischen hunanga ab, was so viel wie Goldfarbenes bedeutet. Es ist also eine eingespielte Arbeitsgemeinschaft zwischen Bienen und ImkerInnen, die den leuchtend-gelben Traum in der Region Realität werden lässt. Dieser beinhaltet übrigens über 200 verschiedene Inhalte, die eine große Varianz an Honigsorten ermöglichen und die Farbe von gelb bis bernsteinfarben reichen lässt. So unterschiedlich die Zusammensetzung des Honigs und seine Farbe sein kann, so variantenreich ist auch sein Geschmack. Der Honig kann nämlich sowohl vom Nektar und von Pollen der Pflanzen geprägt werden, wie auch - wie im Fall des Waldhonigs - vom Honigtau seinen Geschmack ableiten. In jedem Fall ist der Feldbacher Honig ein Genuss!


Der Feldbacher Honig wurde am 27. Jänner 2015 offiziell als GenussRegion ausgezeichnet.
 

Informationen bei:
Alois Rauch, Obmann und Koordinator
Tel: 03152/6834
E-Mail: alois.rauch@imkerei-rauch.at