Steirischer Kren g.g.A. - Region

Fotocredit: 5
5
5
Das traditionelle Anbaugebiet des steirischen Krens befindet sich im südöstlichen Teil der Steiermark, verstärkt in den Bezirken Radkersburg, Feldbach, aber auch in Leibnitz, Deutschlandsberg, Voitsberg, Graz Umgebung, Weiz, Hartberg und Fürstenfeld. In diesen Bezirken produzieren in etwa an die hundert Betriebe auf ca. 300 ha dieses typisch steirische Schmankerl.
Das vorherrschende illyrische Klima mit seiner hohen Luftfeuchtigkeit und hohen Temperaturen in der Vegetationszeit bietet dem steirischen Kren hervorragende Wachstumsbedingungen. Jedoch nicht nur das Klima sorgt für die Qualität des steirischen Krens. Der in der Südoststeiermark vorherrschende schwere, tiefgründige Lehmboden sorgt nicht nur für eine optimale Entwicklung, sondern verleiht dem steirischen Kren gleichzeitig seine von vielen geschätzte Schärfe.

So ist es aufgrund des im Anbaugebiet vorherrschenden optimalen Klimas nahe liegend, dass der gute Ruf des Krens aus der Steiermark bereits seit etwa 140 Jahren bekannt ist. Seit etwa 50 Jahren hat der erwerbsmäßige Anbau Tradition in der südöstlichen Steiermark und die Landwirte gehen somit mit viel Erfahrung ans Werk und können eine hervorragende Qualität liefern.