Stanzer Zwetschke

Fotocredit:
Stanzer Zwetschke

Hoch über der Sanna bei Landeck liegen auf einem sonnigen Plateau die malerischen Orte Grins, Pians und Stanz. Besonders im Frühjahr faszinieren sie Einheimische und Touristen durch überwältigende Blütenpracht der Obstbäume in sanften Hanglagen.

Die Region bietet eine einzigartige Kulisse für Freizeitaktivitäten. Das Bild von Dörferstraßen, Brücken, Ruinen, Kirchen und Bauernhäusern inmitten eines schneeweiß leuchtenden Blütenmeeres ist unvergleichlich. Eine Wanderung entlang des Wasserwales erinnert an die jahrhunderte alte Geschichte der Region. Die Obstproduktion, in den auf 1000 m Seehöhe gelegenen Orten, hat lange Tradition. Sie ermöglicht den Bauern ein zusätzliches Einkommen und sichert die nachhaltige Landwirtschaft in der Region. Spezielle Rezepte für Anbau und Weiterverarbeitung der Früchte werden in den Familien von Generation zu Generation weitergegeben.

Die Stanzer Zwetschke eignet sich ideal für das trockene alpine Klima. Die Hanglage der Obstgärten, unzählige Sonnenstunden, die großen Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht sowie der Fön prägen das besonders intensive Aroma der ertragreichen Frucht. Die Stanzer Zwetschke ist eine erlesene Frucht von hervorragender Qualität. Der würzige Geschmack und das unvergleichliche Aroma begeistern beim Genuss der Frischfrucht ebenso wie bei verarbeiteten Produkten. Marmeladen, liebliche Liköre, sortentypische Edelbrände, fruchtige Röster sowie saftige Kuchen (auch Zwetschkenfleck genannt), Strudel und Knödel werden aus der Stanzer Zwetschke hergestellt. Kein Wunder, dass die saftig-süßen Zwetschken, Spänlinge und Pflaumen im ganzen Land begehrt sind. Ganz im Rhythmus der Natur hat die Zwetschke im Herbst Saison. Sie vereint die Wärme und die vielen Sonnenstunden des ganzen Sommers und lädt zum Genuss ein.


Die Stanzer Zwetschke wurde im Jahr 2005 als GenussRegion ausgezeichnet.
 

Informationen bei:
Brennereidorf Stanz
Stefan Nothdurfter, Koordinator
6500 Stanz
Tel. 05442/66963
E-Mail: giggus@msn.com  
Web: brennereidorf.at