Tiroler Grauvieh - Region

Fotocredit: 5
5
5
Das Schmirntal wurde schon in vorgeschichtlicher Zeit besiedelt. Illyrische Hirten hat ihr Vieh über das Tuxer Joch getrieben. Heute zählt das Schmirntal zu den schönsten, unberührtesten Tallandschaften mit großem Wildreichtum, seltenen Alpenblumen und gepflegten Wanderwegen zum Erleben und Erholen. Die Gemeinde Schmirn nimmt das gleichnamige östliche Seitental des nördlichen Wipptales ein. Sie erstreckt sich von St. Jodok bis zum Kamm der Tuxer Voralpen und reicht im Süden im Bereich des Olperers an den Tuxer Hauptkamm heran. Das Siedlungsbild wird durch im Mittelalter angelegte Einzelhöfe geprägt, aus denen durch Teilungen Höfegruppen und viele kleine Weiler hervorgegangen sind. Infolge der späten Verkehrserschließung konnten sich die traditionellen Wirtschafts- und Lebensformen lange halten. Erst der Straßenausbau in den 1970er-Jahren bewirkte, dass heute 90% der Landwirte auspendeln und die Kleinbetriebe als Nebenerwerb führen. Das Schmirntal bietet ideale Bedingungen zum Wandern, Bergsteigen oder einfach die Seele baumeln zu lassen. Für besondere Feinschmecker wurde 2004 wurde in Schmirn/Toldern ein Alpenkräutergarten errichtet. In einem Schaugarten auf 1500 m2 findet man Alpenblumen, Heil- und Gewürzkräutern, sowie ein tradionelles Bauerngartl. Bergriesen wie Olperer, Alpeiner Scharte und Fußstein lassen die Herzen der Extrembergsteiger höher schlagen.

Fotocredit: 5
5
5
Die Gemeinde Vals umfasst das gesamte Valser Tal, das sich bei St. Jodok mit dem Schmirntal vereinigt und bei Stafflach in das Nordtiroler Wipptal mündet. Am Talschluss reicht Vals bis zum Tuxer Hauptkamm mit bekannten z. T. über 3000 Meter hohen Gipfeln. Im Valser Tal und im Hochtal von Padaun dominieren Einzelhöfe und Höfegruppen, die auf den Siedlungsausbau im Hochmittelalter zurückgehen. Damit die vielfältige Vegetation für die Nachwelt erhalten bleibt, wurde das hintere Valser Tal bereits 1942 unter Naturschutz gestellt. Naturliebhaber kommen in diesem wohl unberührtesten Seitentales des Wipptales voll auf ihre Kosten. Um dieses Gebiet unseren Gästen in seiner Einzigartigkeit und Schönheit zeigen zu können, finden verschiedene Veranstaltungen wie naturkundlich geführte Wanderungen, Fledermausfangnächte oder Schneeschuhwanderungen statt.

Weitere Informationen zur Region Schmirn-Vals finden Sie unter www.wipptal.at