Service

Kontakt

Verein GENUSS REGION ÖSTERREICH

Mooslackengasse 17, 1190 Wien
Tel.: 01 / 403 403 4
Fax: 01 / 403 403 4 - 15
office@gr-marketing.at

Wiener Gemüse

Fotocredit: GRM
Sujet Wiener Gemüse
GRM

Wien hat mehr Sonnentage als z.B. die Niederlande, die als Gemüseland bekannt sind. Der Neusiedlersee wirkt als riesiger Wärmespeicher, der fast mediterranes Klima schafft. Die Sonnenregion Ostösterreich ist eines der besten Gemüseanbaugebiete Europas: nicht so trocken und heiß wie im Süden, nicht so kalt wie im Norden - einfach richtig.


Überall in der Sonnenregion wächst Wein - und wo der Wein wächst, gedeiht auch Gemüse von besonders guter Qualität. In Wien werden 17 Prozent der Landfläche landwirtschaftlich für den Anbau von Obst, Gemüse, Wein und Brotgetreide genutzt. Rund 650 Betriebe sind in der Landwirtschaft tätig. Eine besondere Rolle spielt der Gemüseanbau, wobei Gurken, Paradeiser, Paprika und Häuptlsalat dominieren, aber auch Radieschen, Karfiol und Kohlrabi werden in nennenswerten Mengen angebaut. Alles in allem könnten die landwirtschaftlichen Betriebe Wiens die Millionenstadt täglich mit frischem Obst und Gemüse - unabhängig von Importen - versorgen.

 

Wiener Gemüse - Vitaminspeicher Wiens

Fotocredit: Sturm
Paprikagemüse
Sturm
In den Genuss von Wiener Gemüse kommen die KonsumentInnen fast das ganze Jahr über, denn die Wiener Glashauskultur ist hoch entwickelt. Durch das Gedeihen des Gemüses nach den Regeln der „Integrierten Produktion“ mit Nützlingen und angepassten, umweltfreundlichen Methoden werden Schadstoffe vermieden und der Genuss der vielfältigen, regionalen Gemüsesorten ist nicht nur geschmacklich ein Erlebnis - er ist auch sehr gesund!

 

"Freiwillig ohne Gentechnik"

Die hohe Qualität der Produkte ist bekannt und die Bäuerinnen und Bauern haben sich der Plattform „Freiwillig ohne Gentechnik“ angeschlossen, die von der Stadt Wien, der Wiener Landwirtschaftskammer und der LGVFrischgemüse gegründet wurde. Die Voraussetzungen sind gut, denn es gibt zur Zeit kein zugelassenes Saatgut für Gentechnik-Gemüse. Die Bäuerinnen und Bauern lehnen Gentechnik in der Landwirtschaft genauso ab wie die Konsumentinnen und Konsumenten. Das Wiener Gemüse kommt „Freiwillig ohne Gentechnik“ dem Wunsch nach gesundem und frischem Genuss aus der Region nach.

 

Erwerbsgärntner

Die Gärtnerin ist meist die Seele eines Gartenbaubetriebes, doch bis jetzt war sie oft anonym. Damit ist Schluss, denn die „Wiener Gärtnerinnen“ sind ebenfalls organisiert, nämlich im Bundesverband der Erwerbsgärtner Österreichs, damit treten sie aus der Anonymität die Öffentlichkeit. Die Erzeugerorganisation, die die hochqualitativen Produkte österreichweit vermarktet, ist die LGV-Frischgemüse. Es geht immerhin um rund 50.000 Tonnen Frischgemüse jährlich, die den Weg aus den Wiener Betrieben in die Töpfe und auf die Teller der Gemüse-Genießerinnen und -Genießer in ganz Österreich finden.

 

Informationen bei:
Landwirtschaftskammer Wien
DI Birgit Szigeti
Gumpendorfer Straße 15
1060 Wien
Tel.: 01/5879528-23
Mobil: 0664/6025911123
birgit.szigeti@lk-wien.at