Service

Kontakt

Verein GENUSS REGION ÖSTERREICH

Mooslackengasse 17, 1190 Wien
Tel.: 01 / 403 403 4
Fax: 01 / 403 403 4 - 15
office@gr-marketing.at

Degustation exklusiver Hauben-Rezepte mit dem Trendgetränk Most

Fotocredit: © Christian Jobst
Emberger, Reichsthaler und Letz im Schlosspark Mauerbach
© Christian Jobst

Geschmackvoller Start in die Most-Saison im niederösterreichischen Schlosspark

Mauerbach Wien, 20. März 2014 – Dass Most nicht nur perfekt zum Trinken, sondern auch eine ideale Abrundung für Speisen ist, zeigte sich gestern im niederösterreichischen GenussWirt und von Gault Millau prämierten Restaurants Schlosspark Mauerbach: Haubenkoch und Küchenchef Robert Letz zauberte ein vielfältiges Best-of mit dem heimischen Kult-Klassiker Most. Verkostet wurden dabei die exklusiv für die GENUSS REGION ÖSTERREICH kreierten Rezepte, die neben einem innovativen Most-Cocktail auch von salzig bis süß reichten. Das Schaukochen mit anschließender Verkostung fand im geschmackvollen Ambiente des mehrfach prämierten GenussWirts und Restaurants Schlosspark Mauerbach statt.

Margareta Reichsthaler, Obfrau der GENUSS REGION ÖSTERREICH; Brigitte Emberger, Hoteldirektorin des Schlosspark Mauerbach sowie natürlich Haubenkoch und Küchenchef Robert Letz führten durch den Nachmittag und schufen einen entspannten Rahmen, indem Genuss im Mittelpunkt stand. Serviert wurde: „Mostini“ – eine neue, erfrischende Cocktail-Variation; In Apfelmost pochierter Seesaibling mit Sellerie und Kerbelkartoffeln; Geschmortes Kalbsschulterscherzel mit Apfelmostkraut und Schnittlauchknödeln und Zimtschneenockerln in Apfelmostsauce mit Minze und Granatapfel. Küchenchef Robert Letz zeigte, wie und warum Most in der Hauben- und Hobbyküche eine willkommene Ergänzung von Gerichten ist und erklärte dabei nicht nur relevante Zubereitungsschritte, sondern gab auch Tipps und Tricks fürs Nachkochen zu Hause. Das „Most have“ der Saison: Vom Getränke-Klassiker zum Speise-Liebling Hat Most in der österreichischen Tradition als Getränk bereits schon feste Wurzeln geschlagen, entdeckt man ihn aufgrund des vielfältigen Geschmacks und seiner fruchtig-säuerlichen Note auch in der (Hauben-)Küche. Auch Chefkoch Robert Letz kennt die Feinheiten qualitativer Most-Sorten und erklärt: „Bei vielen Speisen braucht man einen gewissen Säuregehalt als geschmackliche Veredelung – Most ist ideal für den nötigen ‚Pfiff‘!“.Hochwertige, klare Moste, wie sie die GENUSS REGION ÖSTERREICH auszeichnet, sind gekennzeichnet durch eine starke geschmackliche Differenzierung, wobei sich Äpfel-, Birnenmoste sowie Mischmoste deutlich unterscheiden. „Genau diese gustatorischen Abstufungen ermöglichen den vielfältigen und kreativen Einsatz von Most in der Küche“, so Letz. Auch Margareta Reichsthaler, Obfrau der GENUSS REGION ÖSTERREICH, freute sich über die präsentierten Gaumenfreuden: „Die frühlingshaften Rezepte von Robert Letz heben besonders die verschiedensten Genussmöglichkeiten von Most hervor und holen den fruchtig-leichten Geschmack des Kult-Getränks nicht nur ins Glas, sondern auch direkt auf den Teller – dabei schmeckt der Kenner nicht nur die einzelnen Sorten, sondern auch die unterschiedliche Herkunft aus den GenussRegionen heraus.“

Weitere Bilder

Fotocredit: © Christian Jobst
Zwei Stars im Glas und im Topf: Lavanttaler Apfelwein Jonathan von Hans Köstinger und Mostviertler Birnmost Speckbirne von Bernhard Datzberger
© Christian Jobst
Fotocredit: © Christian Jobst
Robert Letz beim Kochen mit Most aus den GenussRegionen
© Christian Jobst