Service

Kontakt

Verein GENUSS REGION ÖSTERREICH

Mooslackengasse 17, 1190 Wien
Tel.: 01 / 403 403 4
Fax: 01 / 230 603 119
office@gr-marketing.at

Produkt der Woche 14: Alpenvorland Rindfleisch

Fotocredit: AGM
saftig, edel und butterzart - das Alpenvorland Rindfleisch
AGM

Das heutige Produkt der Woche kommt aus dem schönen Alpenvorland in Niederösterreich. Das durch seine gleichmäßige Marmorierung bekannte Fleisch des Alpenvorland Rindes überzeugt mit seiner Zartheit sowie dem kräftigen Geschmack und ist für so einige Schmankerl bestens geeignet. Ein saftiges, edles und butterzartes Genusserlebnis!

Produkt der Woche KW 14 - Alpenvorland Rindfleisch

Das Alpenvorland Rindfleisch stammt ausschließlich von ausgesuchten und auf der Weide großgezogenen Kalbinnen aus der GenussRegion Alpenvorland Rind. Die Rinder erhalten natürliches Futter und dürfen naturnah aufwachsen, und das schmeckt man natürlich!
Jedes Stück Alpenvorland Rindfleisch muss nicht nur nach dem „4 x Österreich-Prinzip“ hier geboren, gemästet, geschlachtet und zerlegt worden sein, sondern auch die strengen Richtlinien der GenussRegion Alpenvorland Rind erfüllen. Das bedeutet auch, dass das zarte Rindfleisch frei ist von Gentechnik, Antibiotika und Masthilfsmittel.
Das Alpenvorland Rindfleisch ist bestgereift und wunderbar zart, denn die Kalbinnen werden 20 Monate alt und haben maximal 350 kg. Das leichte, buttrige Kalbfleischaroma hat einen unschlagbaren Wieder-erkennungswert! 

Fotocredit: AGM
AGM-Rindfleischexperte und Fleischsommelier Marko Stobbe
AGM

MARKO STOBBE, FLEISCHSOMMELIER BEI AGM, EMPFIEHLT:

Beiried: Kräftiger Geschmack, zarte Marmorierung und eine schöne, weiße Fettabdeckung, die es außergewöhnlich saftig und formbeständig macht, kennzeichnet das Beiried. Es stammt aus dem unteren Rückenbereich des Rindes und ist die preiswertere Alternativ zum Filet, ohne bei der Qualität Abstriche machen zu müssen. Das Beiried eignet sich hervorragend zum Kurzbraten, Dünsten, als Braten (Roastbeef) oder im Rohzustand für Beef Tatar.

Rostbraten: Unentbehrlich in der österreichischen und speziell der Wiener Küche ist der Rostbraten. Das mürbe, kurzfasrige Fleisch hat einen vergleichsweise hohen Fettgehalt (10-12 %) und ist daher ideal zum Grillen, Braten oder Schmoren. Der Rostbraten gehört zu den besten und beliebtesten Teilen des Rindes uns schließt direkt an das Beiried an

Schulterscherzel: Das begehrte Siedefleisch aus der Wiener Küche macht jüngst auch hals Fleisch zum Kurzbraten „Karriere“. Dazu sollte es aber unbedingt ausreichend Zeit zum Reifen haben und richtig geschnitten sein. Das Schulterscherzel als beliebtestes Teilstück der Schulter stammt aus dem Vorderviertel. Es ist von einer Sehne durchzogen, die Kenner besonders in Schmorgerichten als delikaten Leckerbissen schätzen. Beim langsamen Garen sollten Bindehaut und Sehne unbedingt im Fleisch bleiben. So bleibt die Form stabil und die Aromen werden intensiver. Zum Kurzbraten werden Bindehaut und Sehne entfernt.

AGM-Rindfleisch-Experte und Fleischsommelier Marko Stobbe ist gerne für seine KundInnen da und berät Sie persönlich bei allen Fragen zum Thema Fleisch. AGM bietet exklusiv für die Gastronomie auch spezielle Zuschnitte (ohne Warenverlust) an. | Kontakt: Tel.: 0676/7111008, Mail: fleischexperte@agm.at 
 

Rindfleisch aus der GenussRegion Alpenvorland Rind

Fotocredit: AGM
Alpenvorland Rinder
AGM

Tiefgrüne sanfte Hügel, vereinzelte Wälder und glasklare Flüsse, die sich durch die Landschaft schlängeln; das ist die atemberaubende Kulisse des Alpenvorlandes, von der dieses gut gereifte Rindfleisch Österreichs stammt. Das Premium-Fleisch zeichnet sich durch hervorragende Kurzbrateigenschaften und einen saftigen, zarten Geschmack aus, mit dem es sich bereits einen ganz besonderen Platz in der Gastronomie erobert hat. 

Die Tradition und das Wissen um die Rinderzucht sind im Alpenvorland tief verwurzelt, schon seit Jahrhunderten haben Rinderbauern diese Region Österreichs für ihr Handwerk auserkoren. Doch nur 200 von 3.000 niederösterreichischen Bauern dürfen ihre Tiere unter der streng geschützten Bezeichnung „Alpenvorland Rind“ verkaufen, denn diese unterliegt strengsten Qualitätskontrollen. Jedes Stück Fleisch, das die Kennzeichnung Alpenvorland Rind trägt, muss nicht nur die strengen Richtlinien der GenussRegion erfüllen, sondern auch nach dem „4x Österreich-Prinzip“ hier geboren, gemästet, geschlachtet und zerlegt worden sein. Das Ergebnis kann sich schmecken lassen - nicht umsonst genießt das Alpenvorland Rind bei Kennern den Ruf des zartesten Fleisches Österreichs.

VERARBEITER: ALPENRIND GMBH

ALPENRIND salzburg  |  Metzgerstraße 67, 5020 Salzburg  |  www.alpenrind.at 

RINDFLEISCHWOCHEN "ALPENVORLAND RIND" BEI AGM: 11. 04. - 07. 05. 2016

Fotocredit:
Alpenvorland Rind

AGM ADEG GROSSMARKT  
19 Standorte in ganz Österreich  
www.agm.at  

Optimal vorgereiftes Alpenvorland Rind in leicht zu verarbeitenden Teilstücken finden Gastronomen, Hoteliers und gewerbliche Gemeinschaftsverpfleger bei AGM. Der C&C Großhändler setzt von 11. April bis 7. Mai für vier Wochen einen eigenen Schwerpunkt auf das Alpenvorland Rind – zu 100% aus der GenussRegion Alpenvorland Rind und garantiert butterzart!
Aktuelles zu den AGM-Rindfleischwochen gibt's unter www.agm.at 
  

Produktdaten und Lieferbedingungen

Einzelgebinde: nach Vereinbarung
Überverpackung: nach Vereinbarung
EAN: Ja
Mindestbestellmenge: nach Vereinbarung
Saisonale Verfügbarkeit: Ganzjährig
Zustellungsart: Selbstabholung im Standort oder Zustellung durch AGM
  

ERHÄLTLICH BEI:

AGM Zentrale
Lamprechtshausener Bundesstr. 6
5101 Bergheim bei Salzburg
Tel: +43 (0) 2236 / 600 - 3606
Fax: +43 (0) 2236 / 600 - 83606
E-Mail: office@agm.at 
Web: www.agm.at

Das butterzarte Rindfleisch aus der GenussRegion Alpenvorland Rind ist in allen 19 AGM-Filialen in ganz Österreich erhältlich: Hier geht´s zur Übersicht der Standorte...

 

Weitere Bilder

Fotocredit: AGM
Köstliches Alpenvorland Rindfleisch
AGM